Christliche Liederdatenbank  

Wie froh und glücklich könnt ich sein

1) Wie froh und glücklich könnt ich sein,
wenn ich nur alle Sorgen mein
zu Jesus brächte still,
und wenn ich's glaubte selbst im Schmerz,
dass Gottes treues Vaterherz
nur unser Bestes will.

2) Mein Vater, der die Raben speist
und seine Hilfe mir verheißt,
weiß, was mir nötig ist.
Die Blumen und die Vögelein,
die sollten ein Beweis mir sein,
dass er mich nie vergisst.

3) Das Leben bringt bei jedem Schritt
so viel Gefahr und Unruh mit.
Wie bin ich da oft blind
und helfe selber mir so gern,
statt meinem lieben, weisen Herrn
zu trauen wie ein Kind.

4) Wie hab ich's oft verkehrt gemacht:
ich hab dir Herr, die Last gebracht,
und Tröstung gabst du mir.
Doch ach - wie töricht! -, gleich darauf
nahm ich die Bürde wieder auf
und ließ sie nicht bei dir.

5) Wenn ich voll Angst und Sorge bin,
so liegt der Grund ja nur darin,
dass ich sie selber trug.
Such ich bei dir, o Herr, die Rast,
so trägst du mich samt meiner Last;
denn du bist stark genug,

6) In allem, was mir wird geschehn,
hilf mir, stets besser dich verstehn,
der du mich führst und liebst;
am besten ist's, wie du's bestimmst.
O hilf mir geben, was du nimmst,
und nehmen, was du gibst!

7) Ich will es lernen, Herr, ich will.
O lehre mich, getrost und still
dir trauen ungestört;
dann wird mein Friede nicht getrübt,
mein schwacher Glaube wird geübt
und mein Gebet erhört.


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Singt zu Gottes Ehre 320  Bestellen