Christliche Liederdatenbank

Wir ziehen vor die Tore der Stadt

Vorschau: Wir ziehen vor die Tore der Stadt. Der Herr ist nicht mehr fern. Singt laut, wer eine Stimme hat....

Der Text des Liedes ist leider urheberrechtlich geschützt. In den Liederbüchern unten ist der Text mit Noten jedoch abgedruckt.

Dem Ankommenden entgegen gehen, das erinnert an den Empfang eines hohen Gastes ebenso wie an die Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem, die in der liturgischen Tradition sowohl mit der Passion wie mit dem Advent verbunden ist. Das Schlüsselwort des Liedes ist „draußen“: Jesus stirbt „draußen“, und es sind die Menschen „draußen“, die unsere Solidarität brauchen. Die Melodie – irgendwo zwischen Polit-Chanson und Jugendgruppen-Marschlied anzusiedeln – nimmt die DDR-Jugendsingkultur parodierend auf und stellt dem offiziellen ein christliches Zukunftsbild entgegen. (Andreas Marti)

Text: (1971)
Melodie: (1971)
Bibelstelle: Matthäus 21,6-9

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Chorbuch Gotteslob 102 Bestellen
Evangelisch-reformiertes Gesangbuch (RG) 378 Bestellen
Gotteslob 225 Bestellen
Kumbaya 105 Bestellen
rise up 57 Bestellen
Singt von Hoffnung 4 Bestellen