Christliche Liederdatenbank    

Wo soll ich hinfliehn

1) Wo soll ich hin fliehn, Herr, mit meinen Lasten?
Wo soll ich hin mit meiner Schuld?
Wo soll ich bleiben, und wo soll ich rasten?
Ich komm zu Dir, Du hast Geduld.

2) Ich klammre mich mit meinen beiden Händen,
Herr, an Dein Kreuz, nur da ist Ruh.
Du wirst Dein Angesicht nicht von mir wenden,
Du ewiges Erbarmen, Du.

3) Auf nichts, auf nichts will ich mein Anrecht gründen,
als auf Dein rettend heilges Blut,
da wird der Weltgejagte Ruhe finden,
und Friede quillt aus dieser Flut.

4) Ich berg mein Haupt in Deines Kleides Falten,
ich glaub's, Du nimmst auch mich noch an.
Fest will ich die durchgrabnen Hände halten,
aus denen nichts mich reißen kann.

5) Bewahre mich im Schutze Deiner Flügel,
nimm mich, ich bin nun völlig Dein,
und drück auf meine Stirn das Gnadensiegel
der Kindschaft durch den Geist allein.

Text: ,
Melodie: Unbekannt
CCLI-Nr.: 5796036