Christliche Liederdatenbank    

Zaget nicht, wenn Dunkelheiten

1) Zaget nicht, wenn Dunkelheiten
auf des Lebens Pfade ruhn!
Gott ist gut, er wird euch leiten,
ihm ist’s Freude, wohl zu tun.
Sind seine Gedanken nicht eure Gedanken,
lasst dennoch, Geliebte, den Glauben nicht wanken,
dass Gott, der des Wurmes im Staube gedenkt,
auch sorgsam und freundlich durch’s Dunkel euch lenkt.

2) Alles Dunkel dieses Lebens
glänzt vor Gott wie Sonnenlicht.
Wir durchforschen's oft vergebens,
seinen Blick beschränkt es nicht.
Er kennet das Große, das Kleine, das Ferne,
die Tränen der Armen, die Heere der Sterne.
Mit mächtiger Liebe verfolgt er den Plan,
den seine unendliche Weisheit ersann.

3) Schwinge dich empor vom Staube,
fasse Mut, verzagter Geist!
Siegen, siegen wird der Glaube,
der den Herrn im Leiden preist.
Es soll uns das Dunkel der Erde nicht kümmern,
schon sieht ja der Glaube die Herrlichkeit schimmern.
Bald strahlt sie, bald wird das Verborgne enthüllt,
die Freude vollkommen, das Sehnen gestillt.

Text:
Melodie:

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Gesangbuch der Neuapostolischen Kirche 178 Bestellen