10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu 2. Mose 35,35

"Er hat sie mit Weisheit des Herzens erfüllt, um jegliches Werk des Künstlers und des Kunstwebers und des Buntwirkers zu machen, in blauem und rotem Purpur und Karmesin und Byssus, und des Webers; derer, die allerlei Werk machen und Künstliches ersinnen."

Autor: Frederick Brotherton Meyer (* 08.04.1847; † 28.03.1929) englischer Baptistenpastor

Allerlei Werk und künstliche Arbeit

Es war eine unendliche Mannigfaltigkeit der Beiträge zum Bau der Stiftshütte, von den kostbaren Edelsteinen der Obersten bis zu dem Akazienholz der Armen und den Ziegenhaaren der Frauen. Das vollendete Werk war ein Denkmal der vereinigten Gaben, Kleinodien und künstlichen Arbeiten des ganzen Volkes. Aber in dem allem war eine Einheit des Geistes, des Gedankens und der Hingabe.

1. Jedes von uns hat seine besondere Aufgabe

Es mag nur ein ganz geringer Dienst sein in der großen Fabrik der Welt oder der Gemeinde: das Besorgen des Aufzugs, das Heizen der Öfen, das Herbeibringen des nötigen Materials für die geschickteren Arbeiter: aber jeder willige Gehilfe wird sein Plätzchen finden.

2.Unsre Arbeit ist unsren Kräften angepasst

Er, der uns das Werk zu tun aufträgt, will uns selbst auch dazu vorbereiten. So oft Gott uns eine Aufgabe zu erfüllen gibt, so ist es ein Beweis, dass Er in uns die Fähigkeit sieht, sie erfolgreich und glücklich zu vollbringen unter Seiner Mitwirkung. Es wäre dann sehr verfehlt, wollten wir uns durch irgendwelche Schwierigkeit oder Widerstand davon zurückschrecken lassen. Wie Kaleb und Josua von den Einwohnern Kanaans sagten, so sagen auch wir: „Wir mögen sie wohl überwältigen.“

3. Wir müssen unsere Kräfte und Gaben Gott übergeben

Freiwillige Herzen wurden aufgefordert, ihre Geschenke dem HErrn darzubringen. Der Erbauer eines musikalischen Instruments weiß am besten, wie ihm die schönsten Töne zu entlocken, und Er, der uns erschaffen und mit Gaben ausgerüstet hat, kann uns so gebrauchen, wie es am ersprießlichsten in. Wir wollen nicht sowohl für Ihn arbeiten, als vielmehr uns Seiner Hand überlassen, und unsre Glieder zu Werkzeugen der Gerechtigkeit, Seinem Dienste weihen.