10.799 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther ...

Predigten zu 2. Petrus 2,9

"Der Herr weiß die Gottseligen aus der Versuchung zu retten, die Ungerechten aber aufzubewahren auf den Tag des Gerichts, um bestraft zu werden;"

Autor: Frederick Brotherton Meyer (* 08.04.1847; † 28.03.1929) englischer Baptistenpastor

Der HErr weiß die Gottseligen zu erlösen

Die folgende, glaubwürdige Erzählung wird diese Stelle am besten beleuchten und bekräftigen. Ich gebe sie wieder, wie ein Freund sie mir mitgeteilt hat.

Ein gottseliger Seelsorger, Pastor Sander von Elberfeld, hatte dich genötigt gesehen, einem Bösewicht, eines groben Vergehens wegen, Vorstellungen zu machen. Dadurch hatte er sich den Hass jenes Mannes zugezogen, der sich verschwor, sich zu rächen. Eines Abends spät wurde der Seelsorger in ein Haus gerufen, das man nur erreichen konnte, wenn man den schmalen Steg benutzte, der über einen reißenden Wildbach führte. Nichts schien dem Feinde leichter ausführbar, als sich am Ufer zu verbergen, bis der Gottesmann wieder über den Steg käme, ihm dann bis in die Mitte entgegen zu gehen, und ihn in die trüben Fluten hinabzustürzen; dabei konnte ja die Vermutung nahe liegen, er habe in der Dunkelheit einen Fehltritt getan. Als der Mann jedoch aus seinem Versteck der Gestalt des Predigers in dem Dämmerlicht ansichtig wurde, war er überrascht zu sehen, dass er nicht allein, sondern von einem anderen begleitet war. Zwei Personen nahten sich ihm über die schmale Brücke, und er wagte nicht, seinen mörderischen Plan auszuführen. Der unbekannte Begleiter Sanders warf dem im Versteck Lauernden einen ernsten Blick zu, der ihn ins Herz traf und heilsam erschreckte. Zitternd kam er Tags darauf zu seinem Seelsorger, und bekannte seine böse Absicht, indem er hinzufügte: „Es wäre Ihr Tod gewesen, wenn sie keine Begleitung gehabt hätten.“ „Was wollen Sie damit sagen?“ fragte der andere; „ich war ganz allein.“ „Nein,“ sagte jener, „ich sah deutlich zwei.“ Da erkannte Sander, dass Gott seinen Engel gesandt hatte um ihn zu erretten, wie einst Lot aus Sodom gerettet wurde.

Für jenen gottlosen Menschen war dies Erlebnis in der Hand Gottes das Mittel zu seiner wahren Umkehr; aus einem Feinde wurde er ein begnadigtes Gotteskind.