10.799 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther ...

Predigten zu 4. Mose 23,21

"Er erblickt keine Ungerechtigkeit in Jakob und sieht kein Unrecht in Israel; der HERR, sein Gott, ist mit ihm, und Jubelgeschrei wie um einen König ist in seiner Mitte."

Autor: William MacDonald (* 07.01.1917; † 25.12.2007) US-amerikanischer Prediger der Brüdergemeinden
Zitate von William MacDonald anzeigen

"Er erblickt keine Ungerechtigkeit in Jakob und sieht kein Unrecht in Israel."

Bileam, der gekaufte Prophet, sprach eine gewaltige Wahrheit aus, als er sagte, dass der alles-sehende Gott bei Seinem Volk Israel keine Sünde sehen konnte. Was damals für Israel galt, gilt auch in wunderbarer Weise für den Gläubigen heute. Wenn Gott ihn anschaut, kann Er keine einzige Sünde entdecken, für die Er ihn mit dem ewigen Tod bestrafen müsste. Der Gläubige ist "in Christus" . Das bedeutet, dass er vor Gott steht in dem ganzen Verdienst und der Vollkommenheit Christi. Gott nimmt ihn an in all der Annehmlichkeit Seines eigenen geliebten Sohnes. Dies ist eine Stellung besonderer Gunst und Zuneigung, die nicht verbessert werden kann und die niemals enden wird. Wenn Er auch noch so sehr nachforschen würde, so könnte Gott doch keine einzige Anklage gegen denjenigen finden, der in Christus ist.

Dies wird durch ein Erlebnis verdeutlicht, das ein Engländer mit seinem Rolls-Royce hatte. Er war im Urlaub unterwegs in Frankreich, als die Hinterachse brach. Die Werkstatt am Ort konnte die Achse nicht ersetzen, deshalb telefonierten sie nach England. Das Unternehmen schickte nicht nur eine Hinterachse, sondern auch zwei Mechaniker, die für einen sorgfältigen und ordnungsgemässen Einbau sorgten. Der Engländer setzte seine Urlaubsreise fort, und kehrte dann nach England zurück. Er erwartete eine Rechnung, aber Monate vergingen. Schließlich schrieb er an das Unternehmen, beschrieb den Vorfall in allen Einzelheiten und bat um Zusendung einer Rechnung. Kurz darauf erhielt er von Rolls-Royce einen Brief mit dem Inhalt: "Wir haben unsere Unterlagen sorgfältig durchsucht und keinen einzigen Hinweis gefunden, dass bei einem Rolls-Royce je eine Hinterachse gebrochen wäre."

Gott kann Seine Unterlagen sorgfältig durchsuchen und findet keine einzige Erwähnung einer Sünde eines Gläubigen, die ihn zur Hölle verurteilen würde. Der Gläubige ist annehmlich gemacht in dem Geliebten. Er ist vollkommen in Christus. Er ist bekleidet mit der Gerechtigkeit Gottes. Er hat eine absolut vollkommene Stellung vor Gott. Er kann mit triumphaler Gewissheit sagen:

Geh zu meinem gepriesenen Heiland zuerst; Entfremde Ihn der Liebe Gottes; Beweise, dass Jesus auch nur einen sündigen Flecken hat - dann sage mir, dass ich unrein bin.