Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
Title

132 Zitate von William MacDonald

     
"Renne und lebe", befiehlt das Gesetz, doch gibt es mir weder Beine noch Hände; Weit bessere Nachricht bringt das Evangelium, es fordert mich auf zu fliegen und schenkt mir die Flügel dazu.
     
Alle Ehrungen der Welt sind hohl. Sie sind schnell vergessen und haben keinen dauerhaften Wert.
Quelle: Aus dem Buch "In der Welt, nicht von der Welt", CLV, 2015, Seite 46
     
An Jesus Christus zu glauben heißt, ihn als Herrn und Heiland anzunehmen. Es bedeutet, dass ich ihn als den anerkenne, der die Strafe für meine Sünden getragen hat. Glauben bedeutet auch, dass meine ganze Hoffnung, in den Himmel zu kommen, sich nur auf ihn stützt. Das eindeutige Zeugnis der Bibel lautet: Die Errettung kommt durch den Glauben an Christus.
     
Beten lernt man beim Beten.
Quelle: Aus dem Buch: Nur bis zur Zimmerdecke? CLV, 2010, Seite 8
     
Christen halten die Mächte dieser Welt durch das Gebet im Gleichgewicht.
Quelle: Aus dem Buch: Höchstpreis gezahlt, CLV, 2003, Seite 94
     
Christen müssen für Christus zeugen, oder sie gehen innerlich zugrunde.
     
Das beste Gebet kommt von einer starken inneren Not.
Quelle: Aus dem Buch "Wie der Herr mich führte", CLV, 2018, S. 83
     
Das Beten führt in Höhen, die den Verstand schwindlig machen.
Quelle: Aus dem Buch: Höchstpreis gezahlt, CLV, 2003, Seite 97
     
Das Bürgerrecht der Christen ist in den Himmeln. Ihre Verpflichtung der Regierung gegenüber ist, zu beten, zu zahlen und zu gehorchen.
Quelle: Aus dem Buch "In der Welt, nicht von der Welt", CLV, 2015, Seite 30
     
Das Evangelium ist die einzige Lösung für die Probleme der Menschen.
Quelle: Aus dem Buch "In der Welt, nicht von der Welt", CLV, 2015, Seite 55
     
Das Gebet ist nicht etwa ein Ausdauertest oder Marathonlauf. Entscheidend ist nicht, wie lange wir beten, sondern wie ernsthaft.
Quelle: Aus dem Buch: Nur bis zur Zimmerdecke? CLV, 2010, Seite 14
     
Das Gewissen ist so etwas wie ein Gummiband. Je mehr es gedehnt wird, desto mehr verliert es seine Elastizität.
Quelle: https://www.evangeliums.net/predigten/bibel_predigt_zu_1_timotheus_1_19.html
     
Das klerikale System ist dem Neuen Testament völlig fremd.
Quelle: Aus dem Buch: Höchstpreis gezahlt, CLV, 2003, Seite 65
     
Das Leben als Christ ist ein Langstreckenlauf, nicht ein 50-Meter-Sprint.
Quelle: Aus dem Buch: "Licht für den Weg", CLV, 2006, Seite 19
     
Das Leben sollte nicht mit Arbeiten ausgefüllt sein, die Ungerettete ebenso gut tun können.