10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Markus 5,42

"Und alsbald stand das Mägdlein auf und wandelte umher, denn es war zwölf Jahre alt. Und sie erstaunten mit großem Erstaunen."

Autor: Martin Luther (* 10.11.1483; † 18.02.1546) theologischer Urheber der Reformation
Zitate von Martin Luther anzeigen

Ein Gebet, das voller Kraft ist und darum durch Luft und Wolken dringt, ist in Wirklichkeit eine sehr mühevolle Angelegenheit; wie soll ich, der ich Asche und Staub und voller Sünden bin, Freimütigkeit haben, den lebendigen und wahrhaftigen und ewigen Gott anzureden? Darum ist es kein Wunder, dass solch ein Beter erzittert und zurückweicht, wie ich es damals tat, als ich noch Mönch war und zum ersten Mal die Seelenmesse lesen sollte und es auch tat. Als ich an die Stelle kam: »Wir opfern Dir, dem lebendigen und wahrhaftigen und ewigen Gott, …«, da entsetzte ich mich wegen dieser Worte und erschrak ganz furchtbar über diese Worte, denn ich dachte: ›Wie komme ich dazu, diese hohe und herrliche Majestät anreden zu dürfen?‹

Allen Menschen ist nicht wohl, und sie fürchten sich, wenn sie mit einem Fürsten oder König reden müssen. Wer sollte sich dann nicht fürchten, wenn er mit Gott redet? Der Glaube aber, der sich an Gottes Wort hält, der siegt und überwindet diesen Schrecken.