10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Psalm 146,2

"Loben will ich Jehova mein Leben lang, will Psalmen singen meinem Gott, solange ich bin."

Autor: Wilhelm Busch (* 27.03.1897; † 20.06.1966) deutscher evangelischer Pfarrer, Prediger und Schriftsteller
Zitate von Wilhelm Busch anzeigen

Nun will ich euch erzählen, wie ich die ersten 10 Minuten des Neuen Jahres zubringe. Ich könnte mir nämlich denken, daß die ersten 10 Minuten für das ganze Jahr entscheidend sind. Der Kirchenvater Augustin hat gesagt: „Die erste Morgenstunde ist das Ruder des Tages." Er meinte: Wie wir die erste Morgenstunde zubringen, das bestimmt den ganzen Tag. Nun, dann ist vielleicht die erste Viertelstunde das Ruder des Neuen Jahres. Und darum also will ich euch erzählen, wie ich das Neue Jahr anfange.

Da habe ich mit einer großen Schar junger Leute eine stille und feine Silvesterfeier gehabt. Wenn es 12 Uhr geschlagen hat — seltsam bewegender Augenblick! — gehen wir hinaus in die Nacht. Schnell haben die Posaunenbläser sich aufgebaut. Und dann singen und blasen wir: „Großer Gott, wir loben dich . . . " Dies Lob Gottes in den ersten 10 Minuten ist herrlich, ja überwältigend! Ringsum, wo Geschrei und Feuerwerk war, wird's auf einmal still. Die Leute hören zu.

Und ich muß denken: „So möchte ich das Neue Jahr leben: Erfüllt mit dem Lobe Gottes! So mitreißend, daß es alles häßliche Lärmen der Welt übertönt!" „Dunkel liegt das Neue Jahr vor uns." So fangen doch alle Neujahrs-Zeitungsartikel an. Und jedem leuchtet das ein. Aber es ist nicht wahr! Uns jedenfalls gilt das nicht! Hell liegt das Neue Jahr vor uns. Wir haben einen Herrn, den man immer loben kann. Und Ihm vertrauen wir unser Leben an. Amen.