10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Psalm 32,3

"Als ich schwieg, verzehrten sich meine Gebeine durch mein Gestöhn den ganzen Tag."

Autor: Martin Luther (* 10.11.1483; † 18.02.1546) theologischer Urheber der Reformation
Zitate von Martin Luther anzeigen

Mit Flehen und Weinen

»Ich weine den ganzen Tag«, sagt der Psalmist, und dies kommt von der großen Angst, die ihn erfüllt, wenn er sich selbst im Licht Gottes erkennt und sieht, wie der Heilige Geist ihm das göttliche Gericht vor Augen führt. Dies Weinen und Heulen ist unermesslich, und keine Zunge kann es ausdrücken. Nur die, welche es selbst erlebt haben, wissen darum. Das geht alle Tage so, wie David in Psalm 6,7 sagt. Dort spricht er davon, dass er sein Bett mit Tränen benetzt. »Deine Hand war Tag und Nacht schwer auf mir.« Das bedeutet: Deine schreckliche Macht ist mir zu stark, darum klage und weine ich auch Tag und Nacht. Denn Deine Strafe, die Du mir mit solchen Blicken androhst, kann ich nicht ertragen. Früher hatte ich große Freude an mir. Jetzt aber sehe ich mich anders. Damals war ich glücklich, jetzt aber sehe ich, dass ich in Wahrheit Tag und Nacht elend bin.