10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Psalm 36,10

"Laß deine Güte fortdauern denen, die dich kennen, und deine Gerechtigkeit den von Herzen Aufrichtigen!"

Autor: Frederick Brotherton Meyer (* 08.04.1847; † 28.03.1929) englischer Baptistenpastor

In deinem Licht sehen wir das Licht

Um uns her ist viel Dunkelheit, worin wir keinen Lichtstrahl entdecken, es sei denn, dass wir uns von dem Lichte des Angesichts Jesu erleuchten lassen. In seinem Lichte sehen wir auch Licht in unserer Finsternis. Jenes Stücklein schwarzer Kohle, wenn es auf chemischem Wege in Kristall umgewandelt wird, bleibt doch trübe und dicht, so lange es im Dunkeln bleibt. Wer könnte ahnen, dass in diesem unbedeutenden Atom tiefe Quellen des Lichts verborgen liegen? Aber es braucht nur den Strahlen der Morgensonne ausgesetzt zu werden, so glitzert und funkelt es; in diesem Lichte sehen wir nun auch sein Licht.

1. Es ist so mit der Bibel!

Ihre Blätter scheinen oft keinen Trost, keine Hilfe zu bieten, bis wir sie im Lichte Jesu aufschlagen. Kleophas und jener andere Jünger erfuhren dies auf dem Wege nach Emmaus.

2. Es ist so mit der Natur

Der Grieche, so sehr er die Natur liebte, konnte in ihr doch niemals die Lieblichkeit erkennen, wie sie die christliche Poesie und Kunst darstellt. In dem Lichte der Gleichnisse und Andeutungen Jesu sehen wir auch hier erst das Licht.

Das Blau des Himmels, die grünenden Wiesen und Wälder, Das Jubeln der Vöglein, die Farben der blühenden Felder, Alles nun strahlet in schönerem, lichterem Schein, Seit mir im Herzen es tönt: Er ist mein, ich bin sein!

3. Es ist so mit der menschlichen Liebe

Wo die Liebe und das Licht Jesu in den Herzen lebt und regiert, da herrscht in der Familie eine Harmonie, eine zarte Rücksicht, ein vorher nicht gekanntes Glück. Wir sehen dann in unsern Lieben eine Schönheit, eine Lieblichkeit, die unsern Blicken entging, bis wir sie im Lichte der Liebe Jesu anschauten.