Navigation
  Home
  Autorenverzeichnis
  Neue Zitate anzeigen
  Eigenes Zitat eintragen
  Eigene Sammlung
Buchvorschlag
Title
Adolf Schlatter: Ein Leben f├╝r Theologie und Kirche

Adolf Schlatter Zitate

Autor Name: Adolf Schlatter
Beschreibung: schweizer evangelischer Theologe
Gelebt von: 16.08.1852 - 19.05.1938
Weitere Infos:

8 Zitate gefunden

Dem Retter der Welt folgen nur wenige.
Der Heilige Geist verwandelt eigenn├╝tzige Menschen in gemeinn├╝tzige, ich-bezogene in gemeinschaftsf├Ąhige Menschen. Dabei l├Ąsst er sie als einzelne leben - und bewahrt sie doch vor dem Individualismus. Er f├╝gt sie zu einer Gemeinschaft zusammen - und l├Ąsst sie doch nicht im Kollektiv versinken.
Du bist mit Christus der S├╝nde gestorben, so sei nun auch tot! Du bist mit Christus auferstanden ins Leben f├╝r Gott, so lebe ihm nun! Du bist in Freiheit gesetzt, so sei nun frei!
Es ist besser, ich bete einen Rachepsalm, als einen gottlosen Ha├č in meinem Herzen zu tragen.
Heiligung ist die Bewahrung der Verbundenheit mit Gott, die das, was von Gott scheidet, abst├Â├čt und das, was mit ihm verbindet, ergreift und festh├Ąlt.
Ohne Bibel wird der evangelische Pfarrer zum Schw├Ątzer und der katholische Priester zum Zauberer.
Was die Liebe anschaut, gl├Ąnzt.
Wenn uns der Geist bewegen soll, ohne dass wir uns bewegen; uns erleuchten soll, ohne dass wir denken; uns heiligen soll, ohne dass wir wollen; uns gehorsam machen soll, ohne dass wir gehorchen; uns vom B├Âsen erl├Âsen soll, ohne dass wir es lassen; so haben wir nicht Christi Verhei├čung f├╝r uns.