Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
Title

3 Zitate von Annette M. Böckler

     
Alle "Widersprüche" oder "Doppelungen" oder sonstigen Auffälligkeiten, die herkömmlich zur Quellenscheidung führten, können auch philologisch und textimmanent gedeutet werden.
Quelle: Die Tora in jüdischer Auslegung. Band V, Gütersloher Verlagshaus, 2011, Seite 20
     
Als das größte Hindernis eines richtigen Verständnisses ist die sogenannte Quellenscheidung im Pentateuch zu betrachten.
Quelle: Die Tora in jüdischer Auslegung. Band V, Gütersloher Verlagshaus, 2011, Seite 20
     
Wir besitzen weder eine der angeblichen Quellenschriften gesondert, sei es ganz oder in einem erhaltenen Fragment, noch haben wir eine geschichtliche Kunde, dass sie jemals existiert haben. Die Scheidung in "Quellen" ist also reine Hypothese und Konstruktion ohne Bezeugung.
Quelle: Die Tora in jüdischer Auslegung. Band V, Gütersloher Verlagshaus, 2011, Seite 20