Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
Title

171 Zitate von Clive Staples Lewis

     
Christen glauben, dass Gott die Welt erdachte und erschuf, wie ein Künstler ein Bild erschafft oder eine Melodie komponiert.
     
Christus starb nicht für die Menschen, weil sie es wert gewesen wären, sondern weil er Liebe ist und deshalb unendlich liebt.
     
Das Gebet im Sinne einer Bitte um etwas bildet nur einen kleinen Teil des Gebets überhaupt: Bekenntnis und Buße sind seine Schwelle, Anbetung sein Heiligtum, Gegenwart Gottes sein Brot und Wein.
     
Das göttliche Leben, das sich uns selbst schenkt, will etwas aus uns machen, von dem unsere eigene Rechtschaffenheit nicht einmal ein Schatten ist.
     
Das Herz kann nie an die Stelle des Kopfes treten, aber es kann und sollte ihm gehorchen.
Quelle: Die Abschaffung des Menschen, S. 28
     
Das ist einer der Gründe, weshalb ich an das Christentum glaube: Es ist eine Religion, die man sich nicht hätte ausdenken können.
     
Das Schlimmste, was wir Gott angetan haben, ist, ihn in Ruhe zu lassen.
     
Das Übernatürliche ist weder fern noch verborgen: Es ist eine Sache der täglichen und stündlichen Erfahrung, so vertraut wie das Atmen.
     
Das Vaterunser besagt nicht bloß, dass ich den Willen Gottes geduldig ertragen, sondern auch, dass ich ihn kräftig tun möge.
     
Das zentrale, von den Christen bezeugte Wunder ist die Inkarnation: Gott ist Mensch geworden.
     
Dein Platz im Himmel wird aussehen, als sei er für dich gemacht, und zwar für dich allein, weil du für ihn gemacht worden bist.
     
Den endlichen freien Willen fähig zu machen, mit der Allmacht Gottes zusammenzuleben, scheint in jedem Augenblick fast eine Art "göttlichen Verzicht" zu erfordern.
     
Der besondere Zauber der Zuneigung besteht darin, dass sie Menschen verbindet, die komischerweise eben gerade nicht für einander geschaffen sind.
     
Der christliche Glaube spricht überhaupt nicht von einer menschlichen Suche nach Gott, sondern von dem, was Gott für den Menschen getan hat.
     
Der eine Grundsatz der Hölle lautet: Ich gehöre mir selbst.