Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
Title

16 Zitate von Horst Afflerbach

     
Alle Versuche im Lauf der Geschichte, ganze Völker zu christianisieren, sind in Ermangelung der Einsicht, dass Gott zu verschiedenen Heilszeiten auf unterschiedliche Weise handelt, fehlgeschlagen.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 59
     
Alle Versuche in der Geschichte der Kirche, das Reich Gottes mit dem Schwert zu treiben, sind kläglich gescheitert und haben das Gegenteil bewirkt: Ablehung, Unglaube, Gewalt.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 77
     
Das Kommen des Herrn ist Gericht und Heil zugleich.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 82
     
Das Reich Gottes ist beides, schon angebrochen, aber noch nicht vollendet.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 82
     
Das Ziel des Heiligen Geistes ist es, die Gegenwart Gottes im Leben der Menschen so wirksam zu machen, dass es zur Ehre Jesu Christi gelebt wird.
Quelle: Aus dem Unterrichtsskriptum: Der Heilige Geist
     
Die Bibel zeichnet die Heilsgeschichte Gottes zwischen der Schöpfung und der Neuschöpfung.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 57
     
Die Herrschaft des Bösen wird durch Jesus gebrochen.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 74
     
Die vornehmste Aufgabe der Gemeinde ist die Missionierung der Welt.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 59
     
Durch das erste Kommen hat Christus am Kreuz die Schuldfrage gelöst. Bei seinem zweiten Kommen wird er die Machtfrage sichtbar lösen.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 84
     
Gott macht Geschichte, lenkt sie und handelt in ihr. Dazu bedient er sich verschiedener Menschen, Mächte und Geschicke.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 32
     
In Gott allein hat der Mensch seinen Halt.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 43
     
Nicht Zufall und Notwendigkeit prägen die Geschichte, sondern Gott in seinem Handeln.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 32
     
Ohne Leiden und Trübsal kein Eingang in die Herrlichkeit.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 60
     
Unsere eigene Erwählung geht auf eine von Gott längst vorher getroffene Entscheidung zurück.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 56
     
Wer schon hier alles schauen will, der wird Trugschluss schauen.
Quelle: Skriptum: Einführung in die Heilsgeschichte, Seite 88