Christliche Zitate suchen

Buchempfehlung
Title

10 Zitate von Irischer Segen

     
Das erste Licht des Tages trockne dir die Tränen, wenn die Nacht deiner Seele dunkel war.
     
Gott begleite dich auf deinem Weg; er gebe dir Kraft, wenn du krank bist, er tröste dich, wenn du traurig bist und freue sich mit dir, wenn es dir gut geht.
     
Gott segne die Erde, auf der ich jetzt stehe. Gott segne den Weg, auf dem ich jetzt gehe. Gott segne das Ziel, für das ich jetzt lebe. Du Ewiger, du Immerdar, segne mich auch, wenn ich raste.
     
Ich wünsche dir den Frieden einer Meeresdünnung, den Frieden einer sanften Brise, den Frieden der schweigsamen Erde, den Frieden einer klaren Sternennacht. Ich wünsche dir den Frieden Jesu Christi, der unser Friede ist für alle Zeit.
     
Ich wünsche dir die zärtliche Ungeduld des Frühlings, das milde Wachstum des Sommers, die stille Reife des Herbstes und die Weisheit des erhabenen Winters.
     
Möge der neue Tag dir den Blick für die Schönheit der Welt schärfen.
     
Möge die Straße dir entgegeneilen, möge der Wind immer in deinem Rücken sein. Möge Sonne warm auf dein Gesicht scheinen und der Regen sanft auf deine Felder fallen. Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich im Frieden seiner Hand.
     
Mögen die Scharniere unserer Freundschaft niemals rostig werden.
     
Nach dem langen Weg durch den Nebel möge dir die wärmende Sonne begegnen.
     
Segne, o Gott, was mein Auge erblickt, segne, o Gott, was ich erhoffe, segne, o Gott, was ich Gutes denke und meinen guten Vorsatz, es zu tun.