Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
Title

10 Zitate von Karl Heinrich Waggerl

     
Das Wesentliche an der Existenz des Menschen ist die Fähigkeit, sich nicht anzupassen.
     
Der Herr kam nicht auf die Welt, damit die Menschen klüger, sondern damit sie gütiger werden.
     
Die meisten guten Werke tut das schlechte Gewissen der Sündigen, nicht das unbefleckte der Gerechten.
     
Erbitte Gottes Segen für deine Arbeit, aber verlange nicht auch noch, dass er sie tut.
     
Es gibt wenige ausgesprochen gute oder böse Menschen. Die meisten sind gutmütig, aber nicht gut, und boshaft, aber nicht böse.
     
Leute, die im Kleinen nichts leisten, bilden sich gerne ein, sie seien für etwas Größeres geboren.
     
Versuche es, mit der Geliebten einen Nachmittag schweigend zu verbringen. Hält sie das nicht aus, dann taugt sie auch nicht für die Ehe.
     
Vielleicht müssen wir alle ein wenig ärmer werden, damit wir reicher werden.
     
Wer einen Menschen verurteilt, kann irren. Wer ihm verzeiht, irrt nie.
     
Wir hängen alle nur an der Schnur eines Pendels. Wenn es abwärts schwingt, muss man nicht gleich fürchten, die Schnur sei gerissen.