Es wurden 9 Lieder von Christoph Bernhard Verspoell gefunden.

Dir jubeln Engelchöre

Dir jubeln Engelchöre, Gott dreimal heilig zu, durch alle Himmelsheere tönt's Herr, wer ist wie du! Wir, deine Kinder, fallen ins Lied der Engel ein; o mög das Lob von allen dir wohlgefällig sein!

Du Gottmensch, bist mit Fleisch und blut

1) Du Gottmensch bist mit Fleisch und Blut wahrhaftig hier zugegen. Und dein Genuss, o höchstes Gut! Bringt meiner Seele Segen, dir ew'ge Wahrheit, glaube ich. In diesem Glauben stärke mich, bis ich dich ewig sehe. 2) Dein Fleisch und Blut wird meinem Geist im guten Stärke geben. Und führt mich, wie's dein Mund verheißt, gewiss zum...

Fest soll mein Taufbund immer stehn

1) Fest soll mein Taufbund immer stehn, ich will die Kirche hören! Sie soll mich allzeit gläubig sehn und folgsam ihren Lehren! Dank sei dem Herrn, der mich aus Gnad in seine Kirch berufen hat, nie will ich von ihr weichen! 2) Du Gottmensch bist mit Fleisch und Blut wahrhaftig hier zugegen. Und dein Genuss, o höchstes Gut! Bringt meiner Seele...

Heiliger Geist, komm, sende vom Himmel

Heiliger Geist, komm, sende vom Himmel deines Lichtes Strahl herab! Schenke die sieben heiligen Gaben deinem Volk, das auf dich hofft!
Text: (1810), (1974)
Melodie: (1841)

Heiligste Nacht

1) Heiligste Nacht! Heiligste Nacht! Finsternis weichet, es strahlet hienieden lieblich und prächtig vom Himmel ein Licht. Engel erscheinen, verkünden den Frieden, Frieden den Menschen, wer freuet sich nicht? Kommet, ihr Christen, o kommet geschwind, Seht da die Hirten, wie eilig sie sind! Eilt mit nach Davids Stadt! Den Gott verheißen hat, Liegt...
Text: (1810)
Melodie: (1783), (1800)

Menschen, die ihr wart verloren

1) Menschen, dir ihr wart verloren, lebet auf, erfreuet euch! Euch ist Gottes Sohn geboren, heut ward er den Menschen gleich. Ref.: Lasst uns vor ihm niederfallen, ihm soll unser Dank erschallen: Ehre sei Gott, Ehre sei Gott, Ehre sei Gott in der Höhe! 2) Seht, vom engen Raum beschränket liegt die Unermesslichkeit; der die Ewigkeiten...

O selige Nacht

1) O selige Nacht! In himmlischer Pracht erscheint auf der Weide ein Bote der Freude den Hirten, die nächtlich die Herde bewacht. 2) Wie tröstlich er spricht: „O fürchtet euch nicht! Ihr waret verloren, heut ist euch geboren der Heiland, der allen das Leben verspricht. 3) Seht Bethlehem dort, den glücklichen Ort, da werdet ihr...