Es wurden 6 Lieder von Friedrich Traub gefunden.

Dir zur Verfügung, mein Gott und mein Herr

1) Dir zur Verfügung, mein Gott und mein Herr! Dir zur Verfügung, je länger, je mehr! Dir zur Verfügung in Freud' und in Leid täglich und stündlich für Jesus bereit. 2) Dir zur Verfügung! Einst war es nicht so; aber nun bin ich so selig und froh. Du brachest Ketten und Bann mir entzwei, auf dass ich völlig Dein Eigentum sei. 3) Dir...

Er lebt! Er lebt, der Siegesheld!

1) Er lebt! Er lebt, der Siegesheld! Er ist vom Grab erstanden und wird nicht ruhn, bis alle Welt ist frei von Satans Banden. 2) Er lebt! Er lebt! O zage nicht! Er muß sein Werk vollenden. Ob alles wankt und alles bricht: Vertraue seinen Händen! 3) Er lebt! Er lebt! Dein Jesus lebt! Drum bist du wohl geborgen. Bei Tag und Nacht ist er...
Text:
Melodie: Unbekannt

Jesus lebet, Jesus siegt

1) Jesus lebet, Jesus siegt! Halleluja! Amen. Satan wütend stets bekriegt Gottes heiligen Samen. Volk des Herrn, o sei getrost, wenn der Feind auch sehr erbost: Jesus lebet, Jesus siegt! Halleluja! Amen! 2) Er verlor noch keine Schlacht und wird nie verlieren, denn mit unbegrenzter Macht kann er Kriege führen. Unter seinem Kreuzpanier ist der...

Und dennoch, wenns auch tobt und stürmt

1) Und dennoch, wenn's auch tobt und stürmt und Dunkel mich umhüllt, wenn Woge sich auf Woge türmt und fast mein Schifflein füllt, ja dennoch will ich stille sein, nicht zagen in Gefahr, will flüchten mich in Gott hinein und ruhn da immerdar, will flüchten mich in Gott hinein und ruhn da immerdar. 2) Gleichwie ein neugebornes...
Text:
Melodie: (1562)

Wie er mich durchbringt

1) Wie Er mich durchbringt, weiß ich nicht, doch dieses weiß ich wohl, dass Jesus, wie Sein Wort verspricht, mich durchbringt wundervoll. 2) Wie Er die Nacht vor mir erhellt ja, wie? das weiß ich nicht, doch dies, dass es mir niemals fehlt für einen Schritt an Licht. 3) Wie Er die Macht des Feindes bricht, die mir das Herz macht schwer, das...

Wie er mich durchdringt

1) Wie Er mich durchbringt, weiß ich nicht doch dieses weiß ich wohl, dass Er, wie mir Sein Wort verspricht, mich durchbringt wundervoll. 2) Wie Er die Nacht vor mir erhellt, ja wie?, das weiß ich nicht, doch dies, dass es mir niemals fehlt für einen Schritt an Licht. 3) Wie Er die Macht des Feindes bricht, die mir das Herz macht...
Text: (1905)
Melodie: (1992)