Christliche Liederdatenbank    

Du Morgenstern, du Licht vom Licht

1) Du Morgenstern, du Licht vom Licht,
das durch die Finsternisse bricht,
du gingst vor aller Zeiten Lauf
in unerschaffner Klarheit auf.

2) Du Lebensquell, wir danken dir,
auf dich, Lebend'ger, hoffen wir;
denn du durchdrangst des Todes Nacht,
hast Sieg und Leben uns gebracht.

3) Du ewge Wahrheit, Gottes Bild,
der du den Vater uns enthüllt,
du kamst herab ins Erdental
mit deiner Gotterkenntnis Strahl.

4) Bleib bei uns, Herr, verlass uns nicht,
führ uns durch Finsternis zum Licht,
bleib auch am Abend dieser Welt
als Hilf und Hort uns zugesellt.

Die weihnachtliche Lichtsymbolik verbindet sich mit den Idealen der Aufklärung, des „siècle des lumières“: Klarheit, Erkenntnis, Wahrheit. Es ist aber zugleich das Osterlicht, das hier in die Welt scheint – die Erleuchtung ist ein Vorschein der Ewigkeit. Die Melodie stammt von einem alten Lied, das ebenfalls Christus als den Morgenstern besingt. (Andreas Marti)

Text: (1800)
Melodie: (1560)
CCLI-Nr.: 5219290

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Evangelisch-reformiertes Gesangbuch (RG) 406 Bestellen
Evangelisches Gesangbuch 74 Bestellen
Lieder zur Bestattung 74 Bestellen