Christliche Liederdatenbank    

Ein Christ, ein tapfrer Kriegesheld

1) Ein Christ, ein tapfer Kriegesheld,
voll Geist, voll Kraft und Stärke,
verleugnet sich, bezwingt die Welt,
zerstört des Satans Werke,
kämpft innerlich und äußerlich
mit Teufel, Welt und Sünden;
er kann sie überwinden.

2) Ich habe furchtlos mich gequält
und gab mich fast verloren,
ich den Helfer mir erwählt,
des Geist mich neu geboren.
Wer will die Kraft die alles schafft,
wer Christi Macht ergründen,
durch die wir überwinden?

3) Auf Eitles war mein Sinn gestellt,
auf falsche Lust und Ehre,
ich lebte nach dem Lauf der Welt
und nicht nach Christi Lehre.
So ist's nicht mehr, Gott sei die Ehr!
Ich streite mit den Sünden
und will sie überwinden.

4) Die Menschen flößten Furcht mir ein,
gefallen wollt ich allen.
Jetzt aber fürcht ich Gott allein
und will nur Ihm gefallen.
Der Menschen Gunst ist eitler Dunst.
Mag sich ihr Hass entzünden,
doch werd ich überwinden!

5) Das Kleinod ist mir vorgesteckt,
ich soll nur tapfer kämpfen;
drum bleibt mein Arm stets ausgestreckt,
mit Gott den Feind zu dämpfen.
Nur unverzagt und frisch gewagt
Ich seh die Krone binden,
drum will ich überwinden!

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 1 223 Bestellen