Christliche Liederdatenbank    

Er weiß, mein Vater droben weiß

1) Er weiß, mein Vater droben weiß,
welch Sturm wird stören meine Reis'.
Doch Stürme stillen Er vermag
und wandeln Finsternis in Tag,
und wandeln Finsternis in Tag.

2) Er weiß, mein Vater droben weiß,
welch Balsam mich dem Schmerz entreißt.
Ein Druck mit Seiner Liebeshand,
und meiner Seele Wunde schwand,
und meiner Seele Wunde schwand.

3) Er weiß, mein Vater droben weiß,
wie schwach ich bin im Feindeskreis;
drum spricht Er: "Ich dir Hilfe send
und will dich halten bis ans End,
und will dich halten bis ans End!"

4) Er weiß, mein Vater droben weiß
die Stund vom Ende meiner Reis'.
O dass die Stund, Herr, meine Lust,
mich ruhend fänd an Deiner Brust,
mich ruhend fänd an Deiner Brust!

Text:
Melodie:

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 797 Bestellen
Singt dem Herrn 582 Bestellen
Singt von Jesus 478 Bestellen