Herr Gott, du Herrscher aller Welt    

1) Herr Gott, du Herrscher aller Welt,
gut Wetter du bescherest,
du machst mit Früchten reich das Feld,
dadurch du uns ernährest;
du gibst uns Obst, Getreid und Wein,
dazu Tier, Fisch und Vögelein,
erhältst uns Leib und Leben.

2) Schau, wie jetzt bei der dürren Zeit
die Frücht im Feld vergehen,
all Kreatur um Regen schreit,
die Menschen jammernd stehen.
Es lechzt das Vieh, dürr ist das Land.
Drum tu auf deine Gnadenhand;
gib Guts, wend allen Schaden.

3) Send uns herab von’s Himmels Saal
ein’ warmen, fruchtbarn Regen,
behüt vor Schloss’ und Wetterstrahl,
gib zum Gewächs dein’ Segen,
bescher uns unser täglich Brot,
gib, was für Leib und Seel ist not,
hilf, dass wir selig werden.

Auch nach folgender Melodie zu singen: Wo Gott der Herr nicht bei uns hält

Text: (1608)
Melodie: Aus tiefer Not schrei ich zu dir

Das Lied "Herr Gott, du Herrscher aller Welt" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Evangelisches Gesangbuch: Regionalteil Baden, Elsass, Lothringen und Pflalz 680  Amazon
Evangelisches Gesangbuch: Regionalteil Österreich 663  Amazon
Evangelisches Kirchengesangbuch (EKG) 379  Amazon
Gesangbuch der Evangelischen (Herrnhuter) Brüdergemeine 942  Amazon
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.