Christliche Liederdatenbank  

In deine Hände, Gott des Lebens

Die Abdruckerlaubnis für dieses Lied wurde uns vom Dehm-Verlag zur Verfügung gestellt.

Ref.: Und ich kann wachsen wie ein Baum,
schenkst du den Füßen weiten Raum.
Und ich kann wachsen wie ein Baum,
​​​​​​​schenkst du den Füßen weiten Raum.

1) In deine Hände, Gott des Lebens,
befehl ich mich und meinen geist.
Hilfst du, dann hoff ich nicht vergebens,
dass Zwang, der mich einschnürt, zerreißt.

2) Wenn Ängste mir den Hals zuschnüren,
werd du zu Burg, die mich schützt.
Wenn Zweifel mich zum Abgrund führen,
werd du zum Felsen, der mich stützt.

3) Eröffnest du mir Perspektiven,
bin ich zu neuer Sicht befreit.
Zur Weite zählen Höhn und Tiefen,
das Weinen wie die Heiterkeit.

4) In deinen Händen, Gott des lebens,
liegt Weite und Geborgenheit.
Ich weiß, ich bitte nicht vergebens um Kraft,
​​​​​​​die Flügel mit verleiht.

Text:
Melodie: (2001)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Liederbuch Nummer
Ein Segen sein Ein Segen sein
Junges Gotteslob
153
God for You(th) God for You(th)
Das Benediktbeurer Liederbuch
371
NachKlänge NachKlänge
Musikalische Abendgebete
29
Sing! 2 Sing! 2
Das Jugendliederbuch
30
Weil der Himmel uns braucht Weil der Himmel uns braucht
Neue Geistliche Lieder für Chöre und Bands
67