Christliche Liederdatenbank    

Mein Herr ist überschwänglich gut!

1) Mein Herr ist überschwänglich gut!
Und was Er täglich an mir tut,
kann niemand besser machen.
Sein Herz, sein Wort, sein Geist, sein Blut,
sein duldender, sein sanfter Mut
sind unerhörte Sachen!
Möcht ich Ewig mit Verlangen
an ihm hangen und mit Freuden
unter seinem Zepter weiden!

2) Wo ist ein solcher lieber Herr,
der alle Tage freundlicher
sich gegen mich bezeiget?
Ich weiß, so wahr Er mir vergibt,
ich weiß nicht, was Er an mir liebt
und was Ihn zu mir neiget.
Heftig, kräftig, unbeschreiblich,
ganz unglaublich sind die Triebe
seiner wunderbaren Liebe!

3) So oft mein Herz sich selbst erblickt,
so oft fühl ich mich ungeschickt
zu allen Deinen Sachen.
Was aber Dich nicht liebt und ehrt
und was mein eignes Heil zerstört,
das kann ich hurtig machen.
Kannst Du, Jesu, mich doch achten
und betrachten und mich lieben?
Wahrlich ja! Es steht geschrieben.

4) Fürwahr, Du bist der große Gott!
Denn das bezeugt, dem Feind zu Spott,
Dein göttlich großes Lieben.
Du hast Dich völlig mir vertraut
und Dich der aller ärmsten Braut
zum Bräutigam verschrieben.
Herr, Herr! O der Treugesinnten,
unergründ'ten Gnadentriebe
Du bist Gott! Du bist die Liebe!

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 691 Bestellen