Christliche Liederdatenbank  

Mich verlangt nicht nach Schätzen

1) Mich verlangt nicht nach Schätzen,
nicht nach Silber und Gold;
mich verlanget zu wissen,
ob mein Heiland mir hold.
Meine Seele ist rastlos,
nach Gewissheit sie fleht,
ob im Buche des Lebens
wohl auch mein Name steht.

Ref.: Dass mein Name dort steh!
Nur um dieses ich fleh,
dass im Buche des Lebens
doch auch mein Name steh!

2) Meiner Sünden sind viele,
wie der Sand an dem Strand,
doch ist mächtig zu helfen
meines Heilandes Hand.
Wär auch blutrot die Sünde,
soll sie werden wie Schnee,
darum komm ich und frage,
ob mein Name dort steh.

3) O Jerusalem droben,
Stadt von Golde erbaut,
von dem ewigen König
Ihm erkoren zur Braut!
Wo die Harfen Ihm rauschen,
wo der Kummer vergeht!
Halleluja, ich weiß es,
dass mein Name dort steht.


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Jesu Name nie verklinget 98  Bestellen
Jesu Name nie verklinget 2 388  Bestellen
Liederbuch Band 1 260  Bestellen