Christliche Liederdatenbank  

O Jesus süßes Licht

1) O Jesus, süßes Licht, nun ist die Nacht vergangen,
nun hat Dein Gnadenglanz aufs neue mich umfangen;
nun ist, was an mir ist, vom Schlafe aufgeweckt
und hat nun in Begier zu Dir sich ausgestreckt.

2) Was soll ich Dir denn nun, mein Gott,
für Opfer schenken? Ich will mich ganz und gar
in Deine Gnad einsenken mit Leib, mit Seel,
mit Geist heut diesen ganzen Tag;
das soll mein Opfer sein, weil ich sonst nichts vermag.

3) Drum siehe da, mein Gott, da hast Du meine Seele,
sie sei Dein Eigentum, mit ihr Dich heut vermähle
in Deiner Liebeskraft; da hast Du meinen Geist,
darinnen wollst Du Dich verklären allermeist.

4) Da sei denn auch mein Leib zum Tempel Dir ergeben,
zur Wohnung und zum Haus; ach, allerliebstes Leben,
ach wohn, ach leb in mir, beweg und rege mich;
so hat Geist, Seel und Leib mit Dir vereinigt sich.

5) Mein Jesus, schmücke mich mit Weisheit und mit Liebe,
mit Keuschheit, mit Geduld durch Deines Geistes Triebe;
auch mit der Demut mich vor allem kleide an,
so bin ich wohl geschmückt und köstlich angetan.

6) Ach segne, was ich tu, ja rede und gedenke;
durch Deines Geistes Kraft es also führ und lenke,
dass alles nur gescheh zu Deines Namens Ruhm,
und dass ich unverrückt verbleib Dein Eigentum.


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 1123  Bestellen