Christliche Liederdatenbank    

Tief unten im Tale der Demut

1) Tief unten im Tale der Demut, gar freundlich und lieblich ist’s da;
dort quellen lebendige Brunnen, so helle, so lieblich und klar!
Da blühet die Rose von Saron, die Lilie vom Tal immerfort
und himmlisches, köstliches Manna bereitet der Heiland uns dort.

Ref.: O wahre Demut, wohne du stets in mir!
O wahre Demut, wohne du stets in mir!

2) Tief unten im Tale der Demut, da lebe und weile ich gern;
Da schmeck ich die köstliche Nähe und süße Gemeinschaft des Herrn!
Im Tale ist Freude die Fülle und liebliches Wesen mein Teil;
versenkt in den Willen Jehovas genieß ich dort völliges Heil.

3) Tief unten im Tale der Demut, o Brüder und Schwestern verweilt!
Dort sind wir so sicher geborgen, kein Feind uns dort jemals ereilt!
Wer da weilt tut sichere Schritte, vom Fallen bewahrt wird er sein;
denn Gott gibt den Demüt’gen Gnade und hält sie unsträflich und rein.

4) Wer unten im Tale der Demut von Gott als ein Baum ward gesetzt,
der zeuget die Früchte des Geistes, die höher als Perlen man schätzt:
die Liebe, der Friede, die Freude, die Keuschheit und Langmut da sind,
auch Glaube und Demut und Treue man allezeit reichlich dort find’t.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 852 Bestellen
Singt dem Herrn 395 Bestellen
Singt von Jesus 295 Bestellen