Weinen möcht ich, bitter weinen    

1) Weinen möcht' ich, bitter weinen,
Jesus Anblick bricht mein Herz;
selbst die Sonn mag nicht mehr scheinen,
Felsen beben gar vor Schmerz.
Dort, auf jenem Marterhügel
leidet Jesus Angst und Not,
in dem heißen Trübsalstiegel
ist betrübt Er bis zum Tod.

2) Möcht in Tränen ganz zerfließen,
ach, wie rinnt Sein blut'ger Schweiß!
Ströme Blutes sich ergießen
aus der Brust, die liebeheiß.
Klaffend stehn die Wunden offen,
dürstend ringt das Gotteslamm;
nicht auf Labung darf es hoffen,
hingeschlacht' am Kreuzesstamm!

3) O, welch Anblick voller Schauer!
Jesus, ach erbarm Dich mein!
Sieh, mein Herz in tiefer Trauer;
ich bin schuld an Deiner Pein!
Ach, wie hab ich dich betrübet,
hab verwundet Dir das Herz,
und wie hast Du mich geliebet!
Deine Lieb bricht mir das Herz!

4) Nimmer will ich's mehr vergessen,
alles hast Du dort vollbracht!
Als ich so am Kreuz gesessen,
hast Du selig mich gemacht.
O, ich hab es wohl empfunden,
Dein Blut macht von Sünden rein,
und durch Deine heil'gen Wunden
geh auch ich zum Himmel ein.

Text:
Melodie:

Das Lied "Weinen möcht ich, bitter weinen" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 1056
Singt von Jesus 149  Amazon
Singt dem Herrn 772  SCM
Unser Glaube 432  Amazon
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.