Christliche Liederdatenbank    

Wenn des Lebens Stürme tosen

1) Wenn des Lebens Stürme tosen,
wenn der Stärkste kaum hält stand,
will ich ganz getrost mich bergen
in dem Schatten seiner Hand.

Ref.: Er bedeckt mich, er bedeckt mich,
dass kein Sturm je stört noch schreckt mich.
Er bedeckt mich, er bedeckt mich
mit dem Schatten seiner Hand.

2) Wenn der Trübsal Last mich beuget,
daran auch erkenn ich ihn.
Denn die Trübsal soll mich prüfen,
soll mich näher zu ihm ziehn.

3) Wenn Versuchung rings mich locket,
wenn der Feind mir listig dräut,
schafft er mir aus den Gefahren
nur noch größre Kraft und Freud'.

4) Mögen drum die Stürme tosen
und die Wellen brausend gehn,
meine Seele soll nicht zagen,
soll getrost auf Jesus sehn.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 663 Bestellen
Singt dem Herrn 581 Bestellen
Singt von Jesus 541 Bestellen