Wie Schafe fröhlich weiden    

1) Wie Schafe fröhlich weiden,
so weidet sich mein Geist
in Deines Wortes Freuden,
das mich mit Manna speist.
Wenn ich's oft nicht verstehe,
weil ich zu blöde bin,
dann gib, Herr, aus der Höhe
Dein Licht in meinen Sinn!
Dann gib, Herr, aus der Höhe
Dein Licht in meinen Sinn!

2) Wie jener auf dem Wagen
vom Lamme Gottes las,
so lass mich lesend fragen:
Glaub und versteh ich das?
Wie dort einst auf dem Wege
der Jünger Herz entbrannt,
so mach auch mein Herz rege
durch himmlischen Verstand.
So mach auch mein Herz rege
durch himmlischen Verstand.

3) Lass Deines Wortes Kräfte
mich immer mehr erfreun;
lass es mein Hauptgeschäfte
zu allen Zeiten sein!
Stets will ich's wiederholen,
so wird mir täglich süß,
sowohl was Gott befohlen,
als was Er mir verhieß,
sowohl was Gott befohlen,
als was Er mir verhieß.

Text:
Melodie:
CCLI-Nr.: 5790678

Das Lied "Wie Schafe fröhlich weiden" ist in folgenden Liederbüchern enthalten:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 943
Pfingstjubel 272  Amazon
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.