Es wurden 5 Lieder von Salzburg gefunden.

Christ fuhr gen Himmel

1) Christ fuhr gen Himmel. Was sandt er uns hernieder? Er sandte uns den Heilgen Geist zu Trost der armen Christenheit. Kyrieleis. Ref.: Halleluja, Halleluja, Halleluja. Des solln wir alle froh sein; Christ will unser Trost sein. Kyrieleis. 2) Christ fuhr mit Schallen von seinen Jüngern allen. Er segnet sie mit seiner Hand und sandte sie in...
Text: (1480), (1567)
Melodie: (1160), (1530)

Christ fur gen Himmel

Christ fur gen Himmel. Was sandt er uns hernieder? Den Tröster, den Heiligen Geist, zu Trost der ganzen Christenheit. Kyrieleis. Christ fuhr mit Schallen von seinen Jüngern allein. Er segnet' sie mit seiner Hand und sandte sie in alle Land. Kyrieleis. Halleluja, Halleluja, Halleluja! Des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein....
Text: (1480), (1545)
Melodie: (1160), (1530)

Christ ist erstanden von der Marter alle

1) Christ ist erstanden von der Marter alle. Des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein. Kyrieleis. 2) Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen. Seit dass er erstanden ist, so lobn wir den Vater Jesu Christ'. Kyrieleis. 3) Halleluja, Halleluja, Halleluja! Des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost...
Text:
Melodie: (1090), (1160), (1530)

Ehre sei dir, Christe

1) Ehre sei dir, Christe, der du littest Not, an dem Stamm des Kreuzes für uns bittern Tod, herrschest mit dem Vater in der Ewigkeit: hilf uns armen Sündern zu der Seligkeit Ref.: Kyrie eleison, Chrste eleison, Kyrie eleison. 2) Wäre nicht gekommen Christus in die Welt und hätt angenommen unser arm Gestalt und für unsre Sünde gestorben...
Text: (1350), (1560), (1542)
Melodie: (1350), (1527), (1553)

Heiligste Nacht

1) Heiligste Nacht! Heiligste Nacht! Finsternis weichet, es strahlet hienieden lieblich und prächtig vom Himmel ein Licht. Engel erscheinen, verkünden den Frieden, Frieden den Menschen, wer freuet sich nicht? Kommet, ihr Christen, o kommet geschwind, Seht da die Hirten, wie eilig sie sind! Eilt mit nach Davids Stadt! Den Gott verheißen hat, Liegt...
Text: (1810)
Melodie: (1783), (1800)