10.799 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther ...

Predigten zu 2. Korinther 11,29

"Wer ist schwach, und ich bin nicht schwach? Wer wird geärgert, und ich brenne nicht?"

Autor: Martin Luther (* 10.11.1483; † 18.02.1546) theologischer Urheber der Reformation
Zitate von Martin Luther anzeigen

Liebe zur Gemeinde

Ja, das sollte eines Christenherzens Freude und Lust sein, wenn es sieht, dass viele Leute ebenfalls zu der Gnade kommen und mit ihm Gott loben und danken. Denn solch ein Wunsch wird auch das Beten und Rufen zu Gott verstärken, weil kein Christ ein solcher Unmensch sein darf, dass er nicht danach frage noch sich darum sorge, wo andere Leute bleiben und ob sie zum Glauben kommen oder nicht. Vielmehr muss er sich aller Menschen annehmen und immer für sie seufzen und rufen, damit sie selig werden. Christen werden immer dafür eintreten, dass des Teufels Lügen zuschanden werden und dass seiner Gewalt und seinem Morden an den armen Seelen gewehrt und seiner Willkür Einhalt geboten wird. Solche Gebete sollen aus jedem rechten Christenherzen mit ganzem Ernst kommen, wie Paulus uns mit obigem Bibelwort zeigt. Das gilt aber auch für seinen Dank, denn solche Worte würde kein Mensch aussprechen, wenn nicht sein Herz voll von solchen Gedanken wäre: »Ich danke meinem Gott, sooft ich euer gedenke, welches ich allezeit tue in … meinem Gebet für euch alle, und tue das Gebet mit Freuden« (Phil 1,3-4).