10.799 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther ...

Predigten zu 2. Petrus 1,21

"Denn die Weissagung wurde niemals durch den Willen des Menschen hervorgebracht, sondern heilige Männer Gottes redeten, getrieben vom Heiligen Geiste."

Autor: John F. MacArthur (* 19.06.1939) US-amerikanischer Pastor, Prediger, Theologe und Autor
Zitate von John F. MacArthur anzeigen

NUR EINIGE WORTE

297 _Wörter reichen, um das gesamte Moralgesetz Gottes, wie wir es in den Zehn Geboten finden, wiederzugeben. Gott fasste sich sogar noch kürzer, als er sprach: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand. Dies ist das größte und erste Gebot. Das zweite aber ist ihm gleich: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst’“ (Mt 22,37-39). Das Vaterunser umfasst sogar nur 65 Wörter (Mt 6,9-13) und enthält die wichtigsten Lehren Jesu hinsichtlich des Gebets. Dem Menschen fehlt die Fähigkeit, das Wesentliche in Kürze auszudrücken. Es gab z.B. einmal ein Regierungsdokument zur Regelung des Kohlpreises – es umfasste nur 26.000 Wörter! Gott sei Dank für sein sinnvolles und aussagekräftiges Wort – die Bibel.


Autor: Aiden Wilson Tozer (* 21.04.1897; † 12.05.1963) US-amerikanischer evangelischer Pastor und Autor (besser bekannt als A. W. Tozer)
Zitate von Aiden Wilson Tozer anzeigen

Mystik und Theologie

Prediger und Pastoren sollten öffentlich und demütig bekennen, wie viel sie den Aposteln Johannes und Paulus verdanken.

Studiere doch das Johannesevangelium, und du wirst mir zustimmen, wenn ich sage, dass Johannes der Mystiker des Neuen Testamentes ist. Durchforsche die Briefe des Apostels Paulus, und du wirst meinem Urteil zustimmen, dass Paulus sicherlich der Theologe des Neuen Testaments ist.

Johannes und Paulus waren völlig eingetaucht in die Liebe und Verehrung Jesu, des Christus, des ewigen Sohnes und des Retters der Welt. So könnte man sagen: Paulus ist das Instrument, und Johannes ist die Musik! Gott selbst war es, der in den großartigen Verstand und Geist des Paulus die grundlegenden Lehren des Neuen Testaments hineingab. Doch in Johannes fand Gott eine musikalische Begabung, durch die Er Hingabe und Lobpreis erklingen ließ.

So ist Paulus der Theologe, der den Grund legte. Johannes erhebt sich im Grunde nicht über Paulus - er singt nur ein wenig süßer! Es erstaunt eigentlich nicht, dass die Theologie des Paulus viel Mystik enthält - und die Mystik des Johannes viel Theologie!