10.799 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther ...

Predigten zu Lukas 11,28

"Er aber sprach: Ja, vielmehr glückselig, die das Wort Gottes hören und bewahren!"

Autor: John F. MacArthur (* 19.06.1939) US-amerikanischer Pastor, Prediger, Theologe und Autor
Zitate von John F. MacArthur anzeigen

Der Schrift gehorchen bringt geistliche Glückseligkeit.

"Glückselig, die das Wort Gottes hören und bewahren"

Wenn die Schrift einen Menschen "glückselig" nennt, so hat dieser gewöhnlich einen zeitlichen oder geistlichen Segen empfangen. Dazu gehört auch die Freude und das Wohlbefinden aus der Erkenntnis, dass Gott selbst sich mit diesem Menschen beschäftigt.

Der Psalmist schreibt: "Glückselig der Mann, der nicht folgt dem Rat der Gottlosen, den Weg der Sünder nicht betritt und nicht im Kreis der Spötter sitzt, sondern seine Lust hat am Gesetz des Herrn und über sein Gesetz sinnt Tag und Nacht! Er ist wie ein Baum, gepflanzt an Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit und dessen Laub nicht verwelkt; alles, was er tut, gelingt ihm" (Ps. 1,1-3). Wer Gottes Wort kennt und Ihm gehorcht, wird glückselig sein. Der Psalmist vergleicht ihn mit einem starken, fruchtbaren und üppig wachsenden Baum.

Dazu sagt Jakobus: "Wer aber in das vollkommene Gesetz der Freiheit hineingeschaut hat und dabei geblieben ist, indem er nicht ein vergesslicher Hörer, sondern ein Täter des Werkes ist, der wird in seinem Tun glückselig sein" (Jak. 1,25). Wieder: Der Akt des Gehorsams als solcher bringt Glückseligkeit.

Johannes eröffnet das Buch der Offenbarung mit der Verheißung: "Glückselig, der liest und die hören die Worte der Weissagung und bewahren, was in ihnen geschrieben ist!" (Offb. 1,3). Und der Herr selbst beschließt die Offenbarung mit der gleichen Verheißung: "Glückselig, der die Worte der Weissagung dieses Buches bewahrt!" (Offb. 22,7). Gehorsam und Glückseligkeit gehen Hand in Hand.

Als Christ bist du "gesegnet mit jeder geistlichen Segnung in der Himmelswelt in Christus" (Eph. 1,3): Alle geistlichen Reserven stehen dir zur Verfügung. Selbst in Not- und Verfolgungszeiten ruht der Segen Gottes auf dir (1. Petr. 4,14). Aber du kannst dich selbst um Gottes Segen bringen, wenn du Sein Wort vernachlässigst oder andere Sünden begehst. So bewahre dein Herz sorgfältig und halte dich an Sein Wort. Tust du das, wirst du überfließende Freude geniessen!


Autor: Martin Luther (* 10.11.1483; † 18.02.1546) theologischer Urheber der Reformation
Zitate von Martin Luther anzeigen

Selige Leute

Lieber Gott, Du sprichst durch Deinen lieben Sohn diejenigen selig, die Dein Wort hören. Wie viel mehr käme es uns zu, wenn wir Dich – o ewiger, barmherziger Vater – ohne Unterlass mit fröhlichem Herzen verherrlichten und Dir dankten und Dich lobten, weil Du Dich so freundlich, ja, väterlich gegen uns arme Würmchen erzeigst und mit uns über die höchsten und wichtigsten Dinge redest, nämlich über ewiges Leben und Seligkeit. Gleichwohl unterlässt Du es nicht, uns durch Deinen Sohn freundlich zu locken, Dein Wort zu hören, indem er spricht: ›Selig sind …‹, als könntest Du unser Zuhören nicht entbehren, wo doch wir, die wir Erde und Asche sind, viel tausendmal mehr Deines seligen Wortes bedürfen. O, wie unaussprechlich groß ist Deine Güte und Geduld! Und wiederum Ach und Weh über die Undankbarkeit und Verstocktheit derer, die vor Deinem Wort nicht allein die Ohren verschließen, sondern es sogar mutwillig verachten, verfolgen und lästern!