10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Markus 6,56

"Und wo irgend er eintrat in Dörfer oder Städte oder aufs Land, legten sie die Kranken auf den Marktplätzen hin und baten ihn, daß sie nur die Quaste seines Kleides anrühren dürften; und so viele irgend ihn anrührten, wurden geheilt. "

Autor: Watchman Nee (* 04.11.1903; † 30.05.1972) chinesischer Prediger
Zitate von Watchman Nee anzeigen

"Alle, die ihn berührten, wurden geheilt."

Erinnern wir uns an die Geschichte mit dem Pharisäer und dem Zöllner im Tempel. Der Pharisäer kannte sich genau aus mit Spenden und der Abgabe des Zehnten, aber aus seinem Innern kam kein Schrei zu Gott. Der Zöllner dagegen flehte: "Gott, sei mir gnädig!" Von ihm stieg etwas zu Gott empor, das sofort beantwortet wurde, und Jesus hebt in diesem Gleichnis den Zöllner heraus als den, den Gott als gerecht erachtete. Und wann wird einer als gerecht erachtet? Wenn er Gott berührt, wenn er mit ihm in Beziehung tritt. Unsere heutige Verkündigung hat ihre Hauptschwäche darin: Wir versuchen, die Menschen dahin zu bringen, dass sie den Heilsplan verstehen, aber sehr oft sehen wir keinen oder nur einen sehr geringen Erfolg. Was haben wir falsch gemacht? Ich glaube, der Fehler liegt darin, dass die Hörer nicht Ihn sehen, denn wir zeigen ihnen nicht richtig seine Person. Wir weisen sie nur auf ihre Sünde oder die Errettung hin. Aber was sie in Wahrheit brauchen, ist etwas anderes:

Sie müssen den Retter selbst sehen, um ihm zu begegnen und mit ihm in Berührung zu kommen.