10.800 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther uvm.

Predigten zu Psalm 116,4

"Und ich rief an den Namen Jehovas: Bitte, Jehova, errette meine Seele!"

Autor: Martin Luther (* 10.11.1483; † 18.02.1546) theologischer Urheber der Reformation
Zitate von Martin Luther anzeigen

Kurze Gebete

Das Gebet des Christen – wenn es im Glauben geschieht und er von ganzem Herzen seine Not vor Gott darlegt – geht ganz leicht und ohne Mühe, denn der Glaube hat schnell gesagt, was er begehrt. Da genügt ein Herzensseufzer, den keine Worte auszusprechen vermögen! Paulus sagt: »Der Geist selbst vertritt uns … mit unaussprechlichem Seufzen. « Und weil ein Christ weiß, dass Gott ihn erhört, braucht er kein endloses Gerede darum zu machen.

So haben die Heiligen in der Schrift auch gebetet, wie etwa Elia, Elisa, David und andere. Mit kurzen, aber starken und mächtigen Worten haben sie zu Gott gerufen, wie man in den Psalmen liest, worin selten ein Gebet steht, das fünf oder sechs Verse lang ist. Darum haben die Kirchenväter früher richtig gesagt: »Es geschieht nicht durch viele und lange Gebete, sondern durch ein kurzes und kräftiges Rufen zu Gott«, das man mit ein, zwei Worten zum Himmel hinaufseufzt.