10.799 biblische Andachten und Predigten von Spurgeon, MacArthur, MacDonald, Christlieb, Eichhorn, Hofacker, Zinzendorf, Luther ...

Predigten zu Römer 13,9

"Denn das: "Du sollst nicht ehebrechen, du sollst nicht töten, du sollst nicht stehlen, laß dich nicht gelüsten", und wenn es ein anderes Gebot gibt, ist in diesem Worte zusammengefaßt: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst"."

Autor: John F. MacArthur (* 19.06.1939) US-amerikanischer Pastor, Prediger, Theologe und Autor
Zitate von John F. MacArthur anzeigen

DAS GESETZ ERFÜLLEN

Der Schlüssel zum Gehorsam gegenüber dem Gesetz Gottes ist die Liebe. Wenn wir unseren Nächsten lieben, haben wir automatisch auch das Gesetz erfüllt.

Du wirst keinen Ehebruch begehen, wenn du jemanden liebst. Denn die Liebe beschmutzt niemanden und raubt auch niemandem seine Reinheit. Nur Lust und Eigennutz tun das.

Wenn du jemanden liebst, ist das Gebot „Du sollst nicht töten“ überflüssig. Ich muss nicht daran erinnert werden, nicht zu töten, wenn ich meine Mitmenschen liebe.

Du wirst auch niemanden bestehlen, den du liebst. Darum muss dir auch niemand erzählen, dass du nicht stehlen sollst.

Auch Neid wird in deinem Leben keinen Platz haben, wenn du liebst. Die Liebe ersetzt das Gesetz nicht, sondern sie ist dessen Erfüllung. Wer liebt, erfüllt das Gesetz Gottes.


Autor: John F. MacArthur (* 19.06.1939) US-amerikanischer Pastor, Prediger, Theologe und Autor
Zitate von John F. MacArthur anzeigen

WER IST DEIN NÄCHSTER?

Wenn Paulus uns auffordert, unseren Nächsten zu lieben wie uns selbst, dann meint er damit, dass wir uns in dem Maße um ihn kümmern und sorgen sollen, wie wir das auch für uns selbst tun. Er drückt es auch wie folgt aus: „Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern ein jeder auch auf das der anderen“ (Phil 2,4). Du solltest genauso besorgt um das Wohlergehen, den Frieden, das Glück und die Freude anderer sein, wie du dies auch in deinem Fall bist.

Wessen Gesicht wäschst du morgens? Wessen Haare kämmst du? Wessen Kleider kaufst du? Um wessen Wohl kümmerst du dich? Du umsorgst dich selbst und bist auf dein Wohl bedacht – tu dies in demselben Maße auch für deinen Nächsten. Schenk ihm so viel Aufmerksamkeit wie dir selbst. Dann liebst du deinen Nächsten wie dich selbst.

Wer ist dein Nächster? Jeder, der dir begegnet. Auch wenn es schwer fällt, jeden zu lieben – du bist im Besitz dieser neuen Fähigkeit (Röm 5,5).