Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
Title

24 Zitate von Alan Redpath

     
Bevor Gott eine Erweckung schafft, will er unsere Herzen zerbrechen.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 28
     
Blicke auf das Kreuz und auf das Blut, dann erfährst du etwas von der Macht eines wirkungsvollen Gebetes.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 16
     
Der ungeheuren Not einer Arbeit für den Herrn können wir nur begegnen durch das grenzenlose Vertrauen auf die Gnade und Macht unseres Retters.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 28
     
Die christliche Gemeinde sollte heute christliche Lehrer, christliche Staatsmänner, christliche Rechtsanwälte hervorbringen. In jedem Bereich des Lebens müssen Männer zu finden sein, die ihren Gott kennen und die mutig sind, für ihn etwas zu wagen.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 115
     
Die größte Bedrohung für die Erweckung ist der Christ, der sich weigert, mit anderen Christen zusammenzuarbeiten, nur weil er in gewissen biblischen Aussagen, die für die Evangelisation von geringer Bedeutung sind, eine andere Meinung hat.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 30
     
Ein Grundmerkmal der Erweckung ist der Zerbruch des Herzens.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 100
     
Es ist meine tiefste Überzeugung, dass jeder Christ, der nicht Glied einer örtlichen Gemeinde ist, nicht nach dem Willen Gottes handelt.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 116
     
Gebet ist nicht bloßes Reden, sondern Kampf.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 15
     
Gott ist heute noch derselbe, und er ist genauso eifrig darauf bedacht, uns die Fülle seines Segens zu geben.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 98
     
Gott möge uns Herzen geben, die bluten, Augen, die weit offen sind und sehen, Sinne, die klar Gottes Absicht deuten können, einen Willen, der gehorsam ist, und eine Entschlusskraft, die unermüdlich die Aufgaben, die Gott von uns getan haben will, in Angriff nimmt.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 16
     
Gott ruht nicht, bis wir ihm unser Leben ohne Vorbehalte zur Verfügung gestellt haben.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 33
     
Gott wird nie den Samen neuen Lebens auf ein hartes, oberflächliches Herz säen.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 100
     
Herr Jesus, stell mich bitte nicht an einen Platz in deinem Dienst, an dem Satan kein Interesse hat; denn wenn ihm der Dienstplatz gleichgültig ist, kann es nicht der Wille Gottes sein, dass ich ihm dort diene.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 109
     
Ich bin ein Haushalter und kein Besitzer all der Güter, die mir anvertraut sind.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 114
     
Im Alten Testament war der Gehorsam durch das Gesetz befohlen. Bei uns sollte er durch die Liebe bewirkt werden.
Quelle: Aus dem Buch: "Sieghafter Dienst", Francke, 1997 Seite 105