Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
Title

521 Zitate von Charles Haddon Spurgeon

     
Betend das Wort Gottes studieren ist nicht nur eine Art, Weisung zu empfangen, es ist auch ein Akt der Hingabe.
Quelle: Finales Manifesto: Der letzte große Kampf der Menschheit, Fontis Verlag, 2015, Seite 65
     
Bitten und Danken gehören zusammen wie die Unter- und Oberlippe eines Mundes.
     
Blicke auf Jesus und fürchte dich nicht! Du kannst nicht straucheln, wenn du, während du gehst, deine Augen auf Jesus richtest.
     
Braucht das Gebet als Bohrer, und Brunnen lebendigen Wassers werden euch aus dem Wort entgegenquellen.
     
Brüder, lest die Bibelstellen am meisten, die euch am meisten wehtun.
     
Christus betete für die Bösen, für die Unwissenden, für seine Verfolger.
     
Christus braucht nichts mehr zu vollbringen, um deine Vergebung zu bewirken; das Versöhnungswerk ist ganz vollbracht.
     
Christus ist eine Blume, aber er verwelkt nicht; er ist ein Fluß, aber er ist nie trocken; er ist eine Sonne, aber er kennt keine Verfinsterung; er ist alles in allem, aber er ist etwas mehr als alles.
     
Christus ist noch nie bei einem Menschen nur halb eingekehrt.
     
Christus wird besser erkannt durch das, was er selbst sagt, als duch das, was seine Freunde über ihn sagen.
     
Das Evangelium gilt auch denen, die den Glauben verfolgen. Es richtet die Pfeile der Liebe gegen die Herzen der Feinde.
     
Das Evangelium von der Stellvertretung macht den zu unserer Zuflucht, der sonst unser Richter wäre.
Quelle: Aus "Die Schatzkammer Davids", Kommentar zu Psalm 32,7
     
Das Feuer Gottes, welches Christus uns gebracht hat, fährt fort zu brennen, mag der Mensch auch tun, was er will, um es zu löschen.
Quelle: Das Buch der Bilder und Gleichnisse (2000 der besten Illustrationen), Charles Haddon Spurgeon, 1904, Beispiel 1120
     
Das Gebet ist der himmlische Hafen, in dem wir uns vor den Stürmen des Lebens bergen.
     
Das Gebet kann die Schätze Gottes aufschließen und die Pforten der Hölle zuschließen.