Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen

73 Zitate von Gudrun Zydek

     
Wahre Liebe fordert nicht. Sie gibt und gibt, denn sie kann aus sich selbst heraus gar nicht anders handeln.
     
Was nützt die größte Kunst, wenn sie das Herz der Menschen nicht erreicht?
     
Weisheit ist die glückliche Ehe des Wissens mit der Liebe!
     
Wer die Demut nicht kennt, überschätzt seine eigene Bedeutung.
Quelle: Aus dem Buch: Komm, ich zeige dir den Weg!, Fouqué Literaturverlag, 1999
     
Wer Gott in seinem Herzen sein Eigen nennt, der hat die Seligkeit, das Anrecht dazu, bereits in sich.
Quelle: Aus dem Buch: Komm, ich zeige dir den Weg! (Fouqué Literaturverlag, 2009)
     
Wer Gott leugnet, leugnet auch die ungestillte Sehnsucht tief in seiner Seele.
     
Wer in der Traurigkeit lächeln kann, hat schon das Licht der Hoffnung entzündet.
Quelle: Aus dem Buch: Himmlische Regentropfen - Gedichte (Fouqué Literaturverlag, 1999)
     
Wer kann die Freude erkennen, wenn er die Trauer nicht kennt?
     
Wer wirklich liebt, riskiert es auch, sich unbeliebt zu machen!
     
Wir betrachten Gott ein bisschen wie die Feuerwehr. Sie ist da, aber meistens braucht man sie nicht.
Quelle: Aus dem Buch: Komm, ich zeige dir den Weg! (Fouqué Literaturverlag, 2009)
     
Wünsche dir nicht nur etwas. Wünsche dir ALLES ... was Gott für richtig hält!
     
Würde jeder Mensch nach den Gesetzen Gottes tatsächlich leben, wir hätten den Himmel auf Erden.
Quelle: Aus dem Buch: Komm, ich zeige dir den Weg!, Fouqué Literaturverlag, 1999
     
Zufriedenheit ist das stille Glück, das aus dem erfüllten Lebenssinn erwächst.
Quelle: Aus dem Buch: Komm, ich zeige dir den Weg!, Fouqué Literaturverlag, 1999