Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
Title

32 Zitate von Harold St. John

     
Alles, was die Kirche für ihren äußeren Gottesdienst braucht, sind diese vier Gegenstände: Das Wasser, das Brot, der Kelch und die Schrift.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 148
     
Bibelstudium nährt und stärkt den Glauben und macht ihn damit gesund und widerstandsfähig.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 172
     
Das Leben eines Menschen ist niemals einsam, wenn er Mose und die Propheten, ja, unseren Herrn Jesus Christus selbst zum Freund hat.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 159
     
Der endgültige Zweck unserer Erlösung ist die Verherrlichung Gottes.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 34
     
Der Fluch des Bibelstudiums ist, dass wir uns mit Wissen über den Text zufrieden geben und nicht weitergehen, wie Reisende, die sich auf der Landstraße niederlassen und meinen, den Palast des Königs schon erreicht zu haben.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 172
     
Die edelsten Lieder werden nicht in guten, sondern in traurigen Tagen geschrieben.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 188
     
Die Kirche könnte die ganze Welt mit dem Evangelium erreichen, wenn sie nur aufwachen würde. Aber sie liegt in ihrem Himmelbett und ist vom Gift des Spaltpilzes benebelt.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 205
     
Die Kraft der Versammlung liegt in den Händen der Brüder, die Schönheit und Einheit aber in den Händen der Schwestern.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 151
     
Die Leviten legten ihr Amt mit fünfzig Jahren nieder und gaben es in die Hände jüngerer Männer, und wenn ein Mann älter wird, sollte er den Jüngeren viele Aufgaben überlassen.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 150
     
Es ist immer ein geistliches Armutszeugnis für die Gemeinde, wenn sie es nötig hat, darüber zu diskutieren, wer mit ihnen am Mahl des Herrn teilnehmen darf.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 145
     
Für einen Christen sind die Naturwissenschaften nichts Anderes als das Auflösen des Saumes, des Gewandes Gottes.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 163
     
Gott hat mich gesandt, Er wird auch für mich sorgen.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 50
     
Gott sei dem Bruder gnädig, zu dem nicht die jungen Männer seiner Gemeinde kommen und ihn um Rat fragen.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 97
     
Ich bin mir sicher, dass die Frage der Eheschließung, wenn sie mehr nach dem eigenen Verlangen als nach dem Willen des Herrn gehandhabt wurde, das Zeugnis unzähliger Missionare geschwächt und behindert hat.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 114
     
Ich darf sagen, dass uns das Kreuz Christi in Wirklichkeit nie etwas bedeutet hat, wenn es uns nicht den Atem raubt und die größte Dimension in unserem Leben erhält.
Quelle: Harold St. John: Reisender in Sachen Gottes, CLV, 2000, Seite 209