Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
Title

49 Zitate von Watchman Nee

     
Ein gläubiger Mensch muss unaufhörlich lernen, seinen Besitz und seine finanziellen Dinge loszulassen.
     
Ein Sünder, dem vergeben wurde, ist etwas ganz anderes als ein gewöhnlicher Sünder; und einen Christ, der sein Leben dem Herrn geweiht hat ist etwas ganz anderes als ein gewöhnlicher Christ.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 105
     
Es gibt zu viele Heuchelei und Theater im Leben der Christen. Nichts schadet unserem Zeugnis mehr als das vortäuschen von Dingen, die nicht wirklich vorhanden sind, denn die Welt durchschaut die Maske unweigerlich und erkennt unser wahres Gesicht.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 137
     
Es ist etwas Großes, wenn jemand erkannt hat, dass er nicht mehr sich selbst, sondern dem Herrn gehört.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 69
     
Für meine Sünden brauche ich Vergebung, aber von der Macht der Sünde brauche ich Erlösung, Befreiung. Das eine betrifft mein Gewissen, das andere mein Leben.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 12
     
Gerechtigkeit, Sündenvergebung und Frieden mit Gott werden uns allein durch Glauben zuteil.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 50
     
Gnade ist, wenn Gott etwas für mich tut. Gesetz ist, wenn ich etwas für Gott zu tun habe.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 109
     
Gott ist so reich, seine größte Freude ist zu schenken.
     
Gott macht es in seinem Wort ganz klar, dass er auf jedes menschliche Problem nur eine Antwort hat: seinen Sohn Jesus Christus.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 11
     
Gott verlangte von mir, dass ich von da an all meine Fähigkeiten als einem anderen gehörig betrachtete. Ich wagte nicht, auch nur ein wenig von meinem Geld oder eine Stunde meiner Zeit oder geistige oder körperliche Kraft zu verschwenden, denn sie gehörten nicht mir, sondern ihm. Es war etwas Großes, als ich diese Entdeckung machte. An diesem Abend begann für mich das christliche Leben.
     
Herr, ich übergebe mich dir und will nur das Eine: deinen Weg für mich erfahren und darauf gehen.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 71
     
Ich bin durch und durch ein Sünder und vermag von mir aus nicht, um Gott zu gefallen.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 111
     
In Adam ist unsere Verzweiflung, in Christus ist unsere Hoffnung.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 31
     
ja, es ist richtig, wir sind sündhaft, aber Gott sei Dank, das Blut reinigt uns von jeder Sünde!
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 24
     
Je mehr sich der Mensch müht, Gottes Willen zu tun, desto häufiger versagt er.
Quelle: Aus dem Buch: Das normale Christenleben, SCM Hänssler, 2009, Seite 108