Christliche Liederdatenbank  

An dem Grabe Jesu stand

1) An dem Grabe Jesu stand
dort Maria kummervoll,
weiß, als Sie den Herrn nicht fand,
nicht, was Sie nun sagen soll.
Weinend schaute sie umher!
Ach, das teure Grab war leer!
Selbst der Engel Angesicht,
tröstet die Maria nicht!

2) "Ach, wo find ich Jesus nun?
Wo hat man Ihn hingelegt?
O, was soll ich nunmehr tun?"
fragt Maria ganz bewegt.
Da heißt's: "Weib, was weinest du?
Sage an, wen suchest du?"
Doch sie meint , der Gärtner sei's,
fragt auch ihn "Wo ist Er?" leis.

3) Da, welch süße Freudenstimm
dringet plötzlich an ihr Ohr!
Schnell sinkt sie zu Füßen Ihm,
schaut voll Lust und Freud empor,
ruft: "Rabbuni, ich bin Dein!"
Jesus spricht: "Maria mein!
Ziehe nun im Frieden hin,
sag den Brüdern wo ich bin!"

4) O, welch eine Gotteskraft
liegt im Wort, das Jesus spricht!
Wunder Seine Allmacht schafft,
wenn Er spricht: "Es werde Licht!"
Darum, Seelen, die ihr weint,
kommt, die Gnadensonne scheint;
Jesus wendet euer Leid
schnell in Lust und Seligkeit!


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 1076  Bestellen