Christliche Liederdatenbank    

Gottes Liebe, sie hat keine Grenzen

1) Gottes Liebe, sie hat keine Grenzen,
tiefer ist sie als das tiefste Meer,
höher reicht sie als die Sterne glänzen,
weiter als die Nebel ziehn einher.

Ref.: Ja, er nahm mich Sünder an
und zog mir neue Kleider an,
vergab mir alle meine Sünd’,
und heut bin ich ein Gotteskind.

2) Wohin sich mein Auge auch mag wenden,
seh ich seine Allmacht, Lieb und Treu.
Jedes Blümlein, jedes Wesen spendet
ihm ein Lob, und ich preis ihn aufs neu.

3) Gleich dem Herbst durchzog es meine Seele,
ach, der Lenz, er war so schnell dahin.
Doch heut preis ich ihn aus voller Kehle,
kann nur sagen, wie ich glücklich bin.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Glücklich sein nur im Herrn 33 Bestellen
Liederbuch Band 2 729 Bestellen
Singt dem Herrn 129 Bestellen
Singt von Jesus 335 Bestellen