Christliche Liederdatenbank  

Ich lebte einst in Satans Macht

Dieses Lied wurde von Sermon-Online zur Verfügung gestellt.

1) Ich lebte einst in Satans Macht
und in Sünd und Gram dahin,
als plötzlich in der finstern Nacht
Jesu strahlend Licht erschien.

Ref.: O der Heiland strahlt in meinem Herzen
noch viel heller als der Sonne Licht!
Es fliehen vor ihm Sorg und Schmerzen,
und der Sünden Kette bricht.

2) Die Traurigkeit als täglich Brot,
war ich finstrer Mächte Spiel,
als in der allergrößten Not
Jesu Lichtstrahl auf mich fiel.

3) Einst sucht ich, denn mein Herz war leer,
Freude noch in dieser Welt;
jetzt brauch ich keine Weltlust mehr,
Jesu Licht mein Herz erhellt.

4) O singe, jauchze, Seele mein,
Gottes Sonne strahlt für dich;
bald wirst du in der Seigen Reihn
froh ihn loben ewiglich.


Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Jesu Name nie verklinget 70  Bestellen
Jesu Name nie verklinget 1 109  Bestellen
Singt zu Gottes Ehre 178  Bestellen