Christliche Liederdatenbank    

Sie jauchzet doch mit Freuden

1) Sie jauchzet doch mit Freuden, die heilge Gottesstadt,
die sich durch Jesu Leiden vor nichts zu fürchten hat!
Denn Gott ist bei ihr drinnen, Er hilft ihr früh und spät;
das macht die Furcht zerrinnen und stärket zum Gebet.

2) Lass andre wankend fragen, ob Gott ihr Vater sei?
Ein Christ kann mutig sagen, kann schwören wohl dabei;
„Ich habe Heil gefunden, die Seligkeit ist mein;
durch meines Mittlers Wunden geh ich zum Himmel ein."

3) Ein wahrer Christ ist selig, der Christum recht erkennt,
der seine Schuld unzählig und sich verloren nennt;
der alles flieht und hasset, was nur dem Fleisch gefällt,
der Jesum gläubig fasset und über alles hält.

4) Ja, selig sind die Christen, die ohne Falsch bestehn.
O, dass es alle wüssten, die noch zur Hölle gehn!
Wer ist so reich und prächtig, so schön vergnügt und satt,
so fröhlich, stark und mächtig, als wer den Glauben hat?

5) Behalte, Welt, das Deine, das mit dem Tod zerfällt!
In Christi Gnadenscheine durchwall ich diese Welt.
Wenn alle Reichen darben, wenn Fürsten betteln gehn,
will ich mit Freudengarben in Zions Toren stehn!

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 1 383 Bestellen