Navigation
  Home   Autorenverzeichnis   Neue Zitate anzeigen   Eigenes Zitat eintragen   Eigene Sammlung anzeigen
Buchvorschlag
TitleEinstein sagt: Zitate, Einfälle, Gedanken

61 Zitate von Albert Einstein

Autor Name: Albert Einstein
Beschreibung: deutscher Physiker, Philosoph, Begründer der Relativitätstheorie und Nobelpreisträger
Gelebt von: 14.03.1879 - 18.04.1955
Weitere Infos:
   
Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil.
   
Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.
   
Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.
   
Wenn ich die Folgen geahnt hätte, wäre ich Uhrmacher geworden.
   
Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.
   
Wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, ist seelisch bereits tot.
   
Wer Wissenschaft anwenden will, der kann an Gott glauben. Wer Wissenschaft verstehen will, der muss an Gott glauben!
   
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen.
   
Wir leben in einer Zeit vollkommener Mittel und verworrener Ziele.
   
Wissenschaft ist ein mächtiges Werkzeug. Wie es gebraucht wird, ob zum Heile oder zum Fluche des Menschen, hängt vom Menschen ab, nicht vom Werkzeug. Mit einem Messer kann man töten oder dem Leben dienen.
   
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.
   
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!
   
Wunder zu negieren heißt die Wirklichkeit nicht ernst zu nehmen.
   
Zeit ist das, was man an der Uhr abliest.
   
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.