Christliche Liederdatenbank    

Der Tag ist seiner Höhe nah

1) Der Tag ist seiner Höhe nah. Nun blick zum Höchsten auf,
der schützend auf dich niedersah in jedes Tages Lauf.

2) Wie laut dich auch der Tag umgibt, jetzt halte lauschend still,
weil er, der dich beschenkt und liebt, die Gabe segnen will.

3) Der Mittag kommt. So tritt zum Mahl; denk an den Tisch des Herrn.
Er weiß die Beter überall und kommt zu Gaste gern.

4) Er segnet, wenn du kommst und gehst; er segnet, was du planst.
Er weiß auch, dass du’s nicht verstehst und oft nicht einmal ahnst.

5) Wer sich nach seinem Namen nennt, hat er zuvor erkannt.
Er segnet, welche Schuld auch trennt, die Werke deiner Hand.

6) Die Hände, die zum Beten ruhn, die macht er stark zur Tat.
Und was der Beter Hände tun, geschieht nach seinem Rat.

Neben den zahllosen Morgen- und Abendliedern ist Jochen Kleppers Mittagslied eine echte Rarität. Es ruft zum Innehalten auf, dazu, sich unter Gottes Segen zu stellen. Vom Tischsegen geht der Gedanke zum „Tisch des Herrn“, zum Abendmahl, und dann weiter zum Segen Gottes über Wachsen und Gedeihen, ausgedrückt in etwas nostalgisch anmutenden Bildern aus einer patriarchalisch-bäuerlichen Welt. Unter diesem Segen mündet das Gebet in die Tat. (Andreas Marti)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Chorbuch zum Gotteslob 706 Bestellen
Das Liederbuch 440 Bestellen
Evangelisch-reformiertes Gesangbuch (RG) 584 Bestellen
Evangelisches Gesangbuch 457 Bestellen
Feiern und Loben 466 Bestellen
Gemeindelieder 473 Bestellen
Rottenburger Chorbuch zum Gotteslob 708 Bestellen
Unser Klagen wird zum Loben 10 Bestellen
WortLaute 6 Bestellen